Kontakt | Links | Impressum | Suche

Bukumatula

Bukumatula ist die Zeitschrift des Wiener Wilhelm Reich-Instituts, die von uns seit 1988 herausgegeben wird und derzeit zwei Mal jährlich erscheint. Sie dient als Kommunikationsplattform für Themen, Aktivitäten und Impulse, die mit dem Leben und Schaffen Wilhelm Reichs in Zusammenhang stehen.

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne ein Probeexemplar zu!

„Bukumatula“ – aus der Sprache der Trobriander: “Ledigenhaus”, in dem Jugendlichen in geschützter Atmosphäre erste sexuelle Kontakte ermöglicht wurden (s. Wilhelm Reich: „Der Einbruch der sexuellem Zwangsmoral“).

Inhalt der aktuellen Ausgabe 1/2010
Interview mit Renate Wieser: “Reich im Studienplan unterzubringen ist heute keine Selbstverständlichkeit”
Michaela Holaus: “Massenpsychologie des Faschismus.– Damals–Heute”
Interview mit Antonin Svoboda: “Wer hat Angst vor Wilhelm Reich?”

Inhalt der Ausgabe 1/2009
Brief des Chefredakteurs: „Wilhelm Reich ist schon lange tot? lebt? ist unbekannt?“ (Robert Federhofer)
Regina Hochmair im Gespräch mit Wolfram Ratz: „Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt“
Robert Federhofer: „Der Wagenplatz Wien“
Die AABP-Seite

Bezugsquelle:

Wilhelm Reich Institut
Simmeringer Hauptstraße 86
A-1110 Wien
Tel.: 01 – 74 99 131

Oder schicken Sie uns eine Email mit dem subject: “BUK–Probeheft” – Postadresse nicht vergessen!

Abo-Preis pro Jahr: € 25.- (= WRI-Fördermitgliegschaft)